| | |

22. August 2017

Farewell-Kolloquium für Prof. Dr. Brigitte Wolf

.

Am 14. Juli 2017 fand in der Design-Sammlung Schriefers der Fakultät für Design und Kunst an der Bergischen Universität Wuppertal ein Farewell-Kolloquium für Prof. Dr. Brigitte Wolf im Kreis von Kollegen_Innen, Doktoranden_Innen und Wegbegleitern_Innen statt. 

Das Kolloquium trug den Titel „Design walks … into Research“ und wurde nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Brigitte Wolf von dem Design Management Consultant Frans Joziasse (PARK) mit einer Keynote zum Thema „Future of Design“ eingeleitet. Im weiteren Verlauf präsentierten aktuelle und ehemalige Doktoranden_Innen ihre Forschungsarbeiten in einem Pecha-Kucha-Format. (Hier das offizielle Programm!)

Der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Ulrich Heinen, hielt im Anschluss eine Laudatio auf Brigitte Wolf.

Die Veranstaltung wurde zu einer interessanten Auseinandersetzung zur aktuellen Designforschung und zu einem herzlichen Zusammentreffen von langjährigen Weggefährten_Innen aus verschiedenen Bereichen.Prof. Dr. Brigitte Wolf wird der Bergischen Universität Wuppertal weiterhin in der Form erhalten bleiben: Noch laufende Promotionsverfahren wird sie bis zu deren Abschluss betreuen.

Prof. Dr. Brigitte Wolf war seit 2007 Professorin für Designtheorie, Schwerpunkt: Methodik, Planung, Strategie, an der Bergischen Universität Wuppertal. Von 1992 bis 2007 war sie Professorin für Designmanagement an der KISD, Köln International School of Design, Fachhochschule Köln. 

Prof. Dr. Brigitte Wolf scheidet Ende August 2017 an der Bergischen Universität Wuppertal als sehr geschätzte Kollegin und Lehrende in den offiziellen Ruhestand aus und widmet sich danach neuen Aufgaben, unteranderem als Professorin für Designtheorie an der German University Cairo (GUC). Wir wünschen ihr alles Gute und viel Freude wie auch Erfolg in dieser neuen Lebensphase.