| | |

20. September 2018

"Jetzt geht es richtig los": uwid Student erkämpft 100.000 Euro

.

In der TV-Sendung Die Höhle der Löwen hat Tobias Gerbracht – Industrial Design Student im 2. Semester – alles gegeben und bekommen, was er sich vorgestellt hat: 100.000 Euro Startkapital für die Produktion seines Staubsauger-Aufsatzes Catch>>Up und Unterstützung für seine Idee.
Vor zwei Jahren bat ihn seine Großmutter, ihren Ohrring aus dem Staubsaugerbeutel zu angeln, den sie versehentlich aufgesaugt hatte. Für den Allergiker Tobias eine unangenehme Prozedur, die aber den Anstoß für seine Erfindung gab: ein Zwischenstück im Rohr, das alle größeren Teile herausfiltert. Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine spezielle Filtervorrichtung samt Auffangbehälter und dass das funktioniert, bewies er eindrücklich in der Sendung.
Er bekam haufenweise Lob für seine Idee und seinen Auftritt und konnte am Ende aus zwei Angeboten auswählen: Tobias entschied sich für Ralf Dümmel als Coach und Unterstützer.

Seit der Aufzeichnung der Sendung im Februar 2018 ist viel passiert:
Es kam sofort nach dem Deal zur Zusammenarbeit mit dem Unternehmer und seinem Team. Tobias besuchte die Firma DS Produkte in Hamburg um die nächsten Schritte zu besprechen, denn es war natürlich eine enorme Herausforderung, den Prototypen innerhalb weniger Monate zur Serienreife zu bringen. Das Ziel war es, den Catch>>Up zum Ausstrahlungstermin in ganz Deutschland im Handel zu platzieren.

Am 9. Oktober wird es in der nächsten Sendung eine Rückblende über diese herausfordernde Zeit zwischen Aufzeichnung und Ausstrahlung geben, die Dreharbeiten dazu fanden auch in der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Industrial Design statt.

Am 31. Oktober wird Tobias außerdem beim Gründerstammtisch der Uni über seine Erfahrungen berichten.

 

Im Bild v.l. Tobias Gerbracht mit Unterstützer Ralf Dümmel
Credit: MG RTL D Bernd-Michael Maurer