| | |

High End Audio

Referenten
Prof. Martin Topel, Prof. Dipl.- Ing. Dipl.- Des. Andreas Kalweit

Dieses Entwurfsprojekt entstand im Sommersemester 2012 und beschäftigte sich mit der Entwicklung analoger Plattenspieler.

Das Projekt fand in Zusammenarbeit mit der Einstein Audio Components in Bochum statt.

Das Projekt war auf max. 6 Studenten begrenzt.

Zunächst ging es um den Begriff „High-End“ bzw. „High-End-Audio“ zu verstehen und zu erfahren. Dazu wurden einige Ortstermine organisiert, die dazu beitrugen spannende Erfahrungen zu sammeln.

- Finest,  Bochum
- Dornbracht, Iserlohn 
- High-End Messe, München

Allen Teilnehmern wurden von der Firma Einstein identische Antriebe und Tonarme zur Verfügung gestellt, um auf dieser Basis unterschiedliche Laufwerkskonzepte zu entwickeln. Dabei wurde der „Wuppertaler-Prozess“ über alle Phasen hinweg angewendet und mittels Potentialentwicklung und konsolidierter Konzepte verschiedene Lösungskorridore aufgezeigt.

In Zusammenarbeit mit weiteren Projektpartnern wurden innovative Materialversuche durchgeführt.

Ziel war es am Ende funktionsfähige Plattenspieler zu erhalten und deren Design nicht nur aus funktionaler ästhetischer und produktionstechnischer Sicht , sondern auch durch ausgiebiges Hören bewerten zu können. Fertigungstechnisch sollte das Design einer Serienfertigung im Rahmen einer modernen Manufaktur für Stückzahlen von 50 – 500 Stück / Jahr entsprechen. Technische Spezifikationen und Zielpreise werden im Projektteam und in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern erarbeitet.

 

Simone Eiermann
Vera Kalininskaa
Kevin Klöcker
Mikko Thewes
Rosi Weisse
Qiong Zhang