| | |

Benjamin Sowa

Big Table Top
Entwicklung einer Crossplattform Gesellschaftsspiele vs. Videogames (Analog vs. Digital)

Referenten:
Prof. Martin Topel
Prof. Matthias Schönherr

Kontakt: bensowa@icloud.com

Konzeption:
Digitale und analoge Spielewelten in eine hybride Form zu konsolidieren führte zu der Idee des BIG TABLE TOP. Es ist ein quadratisches Tablet mit einer Bildschirmgröße von 450x450 mm plus 4 mitgelieferten Game Controllern und einer Menge cleverer Technologie welche es erlaubt physische Objekte in das Spielerlebnis einzubinden. Zusätzlich wird ein Face2Face-Spielemodus geboten welcher im Prinzip traditionelles Videogaming mit 4 speziellen Controllern vorsieht, die Mitspieler jedoch nicht alle in eine Richtung auf den TV starren sondern aufeinander zugerichtet den Inhalt auf dem BIG TABLE TOP innerhalb der Runde verfolgen und dabei stets die Emotionen der anderen Spieler im Blick haben. Das neue Konzept kreirt eine völlig neue Art des Videospielens indem es die Spielewelten in einen Endlospfad krümmt und den Spieler mit vielen neuen Perspektiven herausfordert. Des Weiteren ist das Tablet absichtlich als ein Offline Gerät konzipiert und wird mit Inhalten auf althergebrachte Weise versorgt. Der Spielekasette, die heutzutage die Größe einer SD Karte haben kann und mit Flash Technologie bis zu 254 GB auf eine winzige Karte kompensiert. Keine Updates oder Appstores sind notwendig. Zudem sind Tweets oder Share Funktionen ausgeschlossen. Für die Eltern sicher ein beruhigendes Gefühl wenn sie ihre Kinder mit dem Gerät spielen lassen. Aufgrund der Größe passt das Tablet in keinen Schrank, daher muss es sich als ein Objekt im Wohnbereich integrieren lassen. Die verwendenen Holzmaterialen üben eine hohe Anziehungskraft aus und schmiegen sich auf freundliche Art und Weise ins Wohnzimmer. Zudem sind die Holzoberflächen patinafähig und Abnutzungsspuren hauchen dem Produkt Leben ein.
Der BIG TABLE TOP ist eine soziale Spielekonsole die den Geschmack aller Generationen trifft.

/