| | |

Lena Heinrich

ABUS Protect Light System

Referent
Prof. Martin Topel

Kontakt: lena.heinrich.127(at)gmail.com

Konzept:
Das Protect Light System von ABUS ist eine Anwesenheitssimulation für Zuhause, um potenzielle Eindringlinge bei längerer Abwesenheit abzuschrecken. Eine Zentrale steuert zufällig verschiedene Lampen verteilt im Haus durch Funk an. Das System zeichnet sich durch seine enorme Einfachheit aus. Vor frei auswählbare Lampen wird einmalig jeweils ein Adapter installiert. Um das System scharf zu stellen, müssen die Lampen eingeschaltet werden und der Master aktiviert werden. Kompliziertes Einstellen von Zeiten entfällt, dank des integrierten Kalenders und Lichtsensors. Anhand der Lichtbereiche, erkennt der Nutzer, ob jeder Empfänger ausreichend Signal erhält. Dieser varriiert je nach Anzahl der Empfänger. Die Grundausstattung (Master & 2x Slaves) kann jederzeit erweitert werden. Am späten Abend werden alle Lichter allmählich nacheinander ausgeschaltet und erst am Morgen wieder aktiviert.

/