| | |

Pauline Martchouk

Wumbly

Referent
Prof. Martin Topel

Kontakt: pauline.martchouk(at)live.de

Konzept:
Kinder entwickeln im frühen Alter schon einen eigenen Willen. Dieser zeigt sich auch oft erstmals in dem Bedürfnis die morgendliche Kleiderauswahl selber zu treffen. Doch durch zu geringes Vorwissen zu dem Thema Wetter und nicht Beachtung der Wettervorhersage, wählen Kinder daher nicht Witterungsgemäße Kleidung. Das Problem der Eltern, Kindern dennoch selbst die Entscheidung zu überlassen und die passende Kleidungsauswahl zu gewährleisten, löst das Produkt „Wumbly“. Diese Wetterstation gibt Informationen reduziert und gefiltert durch einfache Kleider und Wetterzustand Icons wieder. Zwischen diesen zwei Modi kann durch ein neuartiges und kindgerechtes Stehaufmännchen Bedienkonzept gewechselt werden. Neben Wetterinformationen zeigt Wumbly zusätzlich die Uhrzeit, Tagesabschnittsymbol und ein Weckersymbol an. Durch betätigen der oberen Taste kann zusätzlich noch ein dimmbares Nachtlicht erzeugt werden, das dabei helfen soll das Produkt perfekt in dem Szenario „Kinderzimmer“ anzupassen. Die Formsprache ist sehr an der Hauptfunktion angelehnt. Nicht nur Gewicht sondern auch optisch sollte der Schwerpunkt im unteren Drittel liegen. Dabei sollte die Form durch eine runde und weiche Formsprache das reale Gewicht aufheben. Dies geschieht durch eine sehr simple und minimale Formgebung, wobei der Fokus auf der prozentual größten Fläche, die Anzeige der Icons und der Lichtfunktion gelten. Die Bedienkonzepte sind daher farblich davon abgegrenzt.

/