| | |

Susanne Eichel

Thema der Diplomarbeit: 
Entwicklung einer Nähmaschine für den Heimbedarf

Referenten:
Prof. Gert Trauernicht
Prof. Martin Topel

Kontakt: SanniEichel(at)web.de

Konzeption
Nähen in der heutigen Zeit bietet Raum für Individualismus, Ausdruck von Persönlichkeit und Rückbesinnung auf altes Handwerk. Derzeitige Maschinen werden den veränderten Ansprüchen an die verwendeten Materialien nicht gerecht.

Die Nähmaschine „SEW“ ist eine kompakte und robuste Arbeitsmaschine, die für schwere und harte Materialien ausgelegt ist. Hierfür verfügt sie über Funktionen, die den Umgang mit solchen Materialien erleichtern. Basierend auf dem gesamtgesellschaftlichen Bedürfnis der Selbstverwirklichung durch DIY, wurde auf ein ehrliches Design und eine einfache Bedienung wertgelegt. Zum Konzept gehört eine Holzarbeitsplatte, die zum Handwerken mit weiteren Utensilien dient und beispielsweise den Küchentisch schützt. Die Arbeitsplatte ist mit Mulden zur Ablage von Nadeln und Nähutensilien versehen sowie einer Nut zum Aufstellen eines Tablet-PC oder Smartphones. Dies stellt die Schnittstelle zwischen der Inspirationsquelle Internet und dem tatsächlichen Ausüben des Nähens dar.

 

/