| | |

Erik Eisermann Guerra

Contigo
Selbstverteidigungsgerät

Referenten:
Prof. Martin Topel
Prof. Oliver Grabes

Kontakt:eisermann.erik(at)gmail.com

Konzeption:
Alle auf dem Markt erhältlichen Selbstverteidigungsgeräte, kommunizieren durch ihre Gestaltung Gefährlichkeit und dass sie anderen Personen Schaden zufügen können. Sie sind nicht mit dem Ziel konzipiert, dass sich der Anwender mit ihnen auseinandersetzt – ihren Funktionen, Gefahren und Einschränkungen. Unsicherheiten, Ängste oder Verwirrungen im Umgang mit aktuellen Selbstverteidigungsgeräten sind die Folge.
Mit Contigo wurde ein innovativer Konzeptionsansatz entwickelt: Das System unterstützt die Nutzer dabei, sich mit dem Gerät vertraut zu machen, klärt über die Gefahren und die verschiedenen Aspekte der Selbstverteidigung auf. Die Nutzer haben im Vorfeld die Möglichkeit, das Gerät auszuprobieren und sich mental auf eine mögliche Anwendung vorzubereiten. In einer Gefahrensituation kann Contigo dann gezielt und effektiv verwendet werden.

/