| | |

Emilia Sieben

ETS 15

Abwehr und Verteidigung gegen Angreifer – Elektroimpulsgerät

Referenten:
Prof. Martin Topel
Prof. Matthias Schönherr

Kontakt: emilia.sieben(at)gmx.de

Konzeption:
Immer wieder gibt es Übergriffe auf Frauen – viele haben deshalb das Bedürfnis, sich im Notfall verteidigen zu können. Um den meist männlichen Angreifern etwas entgegen setzen zu können, benötigen sie ein Hilfsmittel zur Selbstverteidigung.
ETS 15 ist ein Elektroimpulsgerät, das im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten zunächst auf Abwehr setzt. Als erstes löst sich das Alarmsystem als Kapsel ab und wird in Richtung des Angreifers gefeuert. So wird der Angreifer abgeschreckt und soll zu einem Tatabbruch bewegt werden. Das Alarmsystem gibt einen lauten Pfeifton und Lichtblitze ab, so werden auch Personen in der Umgebung auf die Situation aufmerksam. Sollte der Angreifer dennoch nicht ablassen, kann man sich zusätzlich mit elektrischen Impulsen verteidigen. Im Alltag werden die Kontakte von der Kapsel (Alarmsystem) verdeckt, sodass man nicht damit in Berührung kommt. Mit einem Band kann man das Gerät am Griff der Handtasche befestigen, so dass es jederzeit griffbereit ist. Durch einen Karabiner kann es schnell gelöst werden. Über den Button der Ladestandsanzeige kann jederzeit überprüft werden ob das Gerät ausreichend Akkuleistung besitzt.

/