| | |

Lisa Rotzinger

RIOT

Sicherung von Fahrrädern in der Öffentlichkeit

Referenten:
Prof. Martin Topel
Prof. Andreas Kalweit

Kontakt: lisa_rotzinger(at)web.de

Konzeption:
Jährlich werden in Deutschland mehr als 400.000 Fahrräder gestohlen. Produkte zur Sicherung sind oft keine Hilfe, da sie leicht zu knacken sind oder wegen Unhandlichkeit nicht genutzt werden. Zudem macht sich der wachsende Einfluss von Informationstechnologien auf diese Produktsparte bemerkbar. „Intelligente Lösungen“, meist mit dem Smartphone verbunden, versprechen neu-artige Funktionen, vernachlässigen dabei jedoch die Basisanforderung: Sicherheit. Das Fahrradschloss RIOT berücksichtigt beide Felder: Die konventionelle Fahrradsicherung und neuartige Trends. Die robusten mechanischen Bauteile - ein Schlosskörper aus gehärtetem Stahl, eine solide Stahlkette mit Schutzschlauch - sowie die direkte Montage des Schlosses ans Rad stellen eine einfache Nutzung, verbesserte Griffbereitschaft und eine erhöhte Vielseitigkeit beim Anschließen sicher. Vor allem aber gewährleisten sie die Prävention von Diebstahl und die Protektion des Rades. Inspiriert von „Smarten Lösungen“ verfügt RIOT zusätzlich über ein Alarmsystem mit Warnton.

/