| | |

Yannik Wendt

O'Neal Rampage

Referent
Prof. Gert Trauernicht

Kontakt: yannikw3@gmail.com

Konzept:
Die Actionkamera Rampage der Marke O'Neal ist für die Nutzung als Helmkamera für Downhill oder Motorcross designt worden. Dank ihres vielseitigen Befestigungsmechanismus kann die Kamera leicht an der Brust oder am Lenker befestigt werden - sie eignet sich auch als Selfie-Kamera. Der Kopf der Kamera, der das Objektiv enthält, lässt sich um 180° um eine 45° Achse drehen, somit ist die Kamera für vertikale und horizontale Positionen optimiert.
Die Kamera lässt sich durch nur einen Knopf bedienen und ist somit blind benutzbar - auch mit Handschuhen. Durch ein einfaches Drücken auf den Knopf wird die Kamera angeschaltet und beginnt unmittelbar mit der Film-Aufnahme, eine weitere Betätigung des Knopfes stoppt die Aufnahme und schaltet die Kamera ab. Ein längeres Drücken schaltet die Kamera ein und nimmt unmittelbar ein Foto - auf. Solange die Kamera nicht direkt genutzt wird, ist sie vollständig ausgeschaltet und spart somit viel Batterieleistung.
Da während einer Tour die Einstellungen meist nicht verändert werden, werden Einstellungen wie Auflösung, Bildrate oder Belichtung durch eine App per Smartphone vorgenommen. Der neu entwickelte Befestigungs-Mechanismus arretiert die Position der Kamera in der Halterung - ohne Schrauben. Sie lässt sich blind - nur durch eine kleine Bewegung nach hinten - wieder aus der Halterung lösen.

/