| | |

Komplexe Probleme ganzheitlich lösen

Industriedesigner arbeiten heute verstärkt an Schnittstellen zu anderen Disziplinen. Deshalb ist Grundlagenwissen über diese Inhalte unerlässlich. Die Verknüpfung von Basisfähigkeiten mit einer wissenschaftlich untermauerten Strategie- und Prozesskompetenz gehört zu den Hauptmerkmalen des Wuppertaler Modells. 

Auf Basis der gestalterisch-künstlerischen Grundlagen konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten, um die Einbettung des eigentlichen Design-und Innovationsprozesses in industriellen Entwicklungsprozessen zu ermöglichen.

Der Studienverlaufsplan beinhaltet die Module:

Entwurf
Darstellen und Gestalten
Technik für Designer
Designtheorie
Persönlichkeitsentwicklung

Neugierig auf die Zukunft? Wir sind schon da: UWID