| | |

Marktorientierte Positionierung und Studienschwerpunkte

Der Studiengang Industrial Design an der Bergischen Universität hat sich inhaltlich klar positioniert: Wir wollen Zukunftsszenarien vorwegnehmen, orientieren uns an internationalen Ansprüchen und fördern die strategisch-integrativen Fähigkeiten einer dienstleistungsorientierten Produktentwicklung. Hohe Dialogfähigkeit zum Konsumenten, Markt und Engineering werden konsequent gefördert.

Nach der Vermittlung von Grundfähigkeiten und dem Studieninhalt Designvisionen erfolgt im sechsten Semester die Schwerpunktbildung. Die StudentenInnen haben die Wahlmöglichkeit zwischen Technische Produkte/Produktsysteme und Strategisches Design.

Im technischen Schwerpunkt liegt der Fokus auf gestalterisch konstruktiven und praktisch anwendbaren Kompetenzen der Designer: Prozessorientierte Problemlösungen auf höchstem technischen und gestalterischen Niveau. 

Die Vertiefungsrichtung Strategisches Design qualifiziert Studierende dafür, komplexe Designprozesse zu koordinieren und die Designaktivitäten auf die Unternehmensziele auszurichten. Strategische Planungsprozesse, Kommunikations- und Managementstrategien gehören zu den Studieninhalten.